Werbung – Claudine empfiehlt

BNKR
The Architecture of Transformation

4.12.21 bis 29.5.22, München *klick

Kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath zeigt die Ausstellung künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Kunst und Architektur. Sie zeigt die Transformation des Gebäudes, vom Luftschutzbunker im Zweiten Weltkrieg zum heutigen Büro- und Kunstraum, in seinem heutigen Zustand. Sechs Künstler schufen die zum Teil speziell für die Architektur der Bunker-Räume konzipierten Exponate. Der unter Denkmalschutz stehende Hochbunker wurde bereits 2014 unter dem Namen BNKR als Plattform für zeitgenössische Kunst und Architektur gegründet und beherbergt seither spannende Ausstellungen im Dialog zwischen Kunst, Architektur sowie Design, Philosophie und Musik. 

Öffnungszeiten: Jeden Samstag und Sonntag von 12 – 18 Uhr bei freiem Eintritt. Bitte die aktuellen Corona-Regeln beachten und ein Zeitticket für den Ausstellungsbesuch buchen *klick


Fotocredit: Bild 1: Eingang BNKR Hochbunker Ungererstrasse / „The Architecture of Transformation“ (04.12.21 – 29.05.22), BNKR München. Kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath, artReoriented. Fotografie: Dominik Gigler.
Bild 2:
Dana Awartani (2017), ‘I went away and forgot you. A while ago I remembered. I remembered I’d forgotten you. I was dreaming.’ Videoinstallation, 22 Min. Courtesy die Künstlerin und ATHR, Jeddah. Andrea Zittel (2020), ‚Panels and Portals‘ (5 verschiedene Werke aus der Serie). Courtesy die Künstlerin und Sprüth Magers, Berlin, London, Los Angeles. / „The Architecture of Transformation“ (04.12.21 – 29.05.22), BNKR München. Kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath, artReoriented. Fotografie: Dominik Gigler.
Bild 3:
Olivier Goethals (2021), ‚Be Ware‘, ortsspezifische Installation mit Holz, Teppich und LEDs. Courtesy der Künstler. Eva Nielsen (2020), ‚Zoled‘, Ölfarbe, Acrylfarbe und Siebdruck auf Leinwand. Courtesy die Künstlerin, Jousse Entreprise, Paris und The Pill, Istanbul. Hannah Weinberger (2021), ‚After Yesterday‘, ortsspezifische Soundinstallation. Courtesy die Künstlerin und Fitzpatrick Gallery, Paris. Andrea Zittel (2020), ‚Panels and Portals‘ (5 verschiedene Werke aus der Serie). Courtesy die Künstlerin und Sprüth Magers, Berlin, London, Los Angeles. / „The Architecture of Transformation“ (04.12.21 – 29.05.22), BNKR München. Kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath, artReoriented. Fotografie: Dominik Gigler.
Bild 4:
Jeremy Shaw (2020), ‘Towards Universal Pattern Recognition (McGovern Park Revival. JULY 17 1985 LA 3)’. Silvergelatine Fotografie, Acryl, Chrom. Jeremy Shaw (2021), ‘Cathartic Illustration (Emotional Audience)’, Wandtapete. Jeremy Shaw (2017), ‘Towards Universal Pattern Recognition (New Covenant Church prayer meeting, Pray IV Jun 8 1980 M)’. Archiv-Schwarzweißfotografie, Acryl, Chrom. Courtesy der Künstler und KÖNIG Galerie, Berlin, London, Seoul. / „The Architecture of Transformation“ (04.12.21 – 29.05.22), BNKR München. Kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath, artReoriented. Fotografie: Dominik Gigler.
(Alle Bilder zur Verfügung gestellt mit freundlicher Genehmigung des BNKR – current reflections on art and architecture *klick)

Kunstblog Muenchen
001_BNKR_Transformation-web

Werbung – Claudine empfiehlt

BNKR – The Architecture of Transformation *klick

4.12.21 bis 29.5.22, München

Kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath zeigt die Ausstellung künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Kunst und Architektur. Sie zeigt die Transformation des Gebäudes, vom Luftschutzbunker im Zweiten Weltkrieg zum heutigen Büro- und Kunstraum, in seinem heutigen Zustand. Sechs Künstler schufen die zum Teil speziell für die Architektur der Bunker-Räume konzipierten Exponate. Der unter Denkmalschutz stehende Hochbunker wurde bereits 2014 unter dem Namen BNKR als Plattform für zeitgenössische Kunst und Architektur gegründet und beherbergt seither spannende Ausstellungen im Dialog zwischen Kunst, Architektur sowie Design, Philosophie und Musik. 

Öffnungszeiten: Jeden Samstag und Sonntag von 12 – 18 Uhr bei freiem Eintritt. Bitte die aktuellen Corona-Regeln beachten und ein Zeitticket für den Ausstellungsbesuch buchen *klick

Fotocredit: Eingang BNKR Hochbunker Ungererstrasse / „The Architecture of Transformation“ (04.12.21 – 29.05.22), BNKR München. Kuratiert von Sam Bardaouil und Till Fellrath, artReoriented. Fotografie: Dominik Gigler.
(Bild zur Verfügung gestellt mit freundlicher Genehmigung des BNKR – current reflections on art and architecture *klick)

Kunstblog Muenchen